arthrosetherapie

Arthrosen sind ein häufig vorkommendes Gesundheitsproblem. Es handelt sich dabei um die typischen Abnutzungs- und Verschleißerscheinung von Gelenken. Der Gelenkknorpel wird abgerieben und verliert seine Elastizität. Als Folge wird der Knorpel weniger belastbar und erfüllt nicht mehr in vollem Umfang die Schutzfunktion für die darunter liegenden Knochenstrukturen.
Die Arthrose entwickelt sich mit zunehmenden Alter. Bei fast 70% der über 65 jährigen Menschen lassen sich im Röntgenbild typische Zeichen einer Arthrose feststellen, die aber nicht zwangsläufig zu Beschwerden führen müssen. Aber auch bei jüngeren Personen kann eine Arthrose auftreten, für gewöhnlich, wenn die Gelenke überlastet wurden.

Was begünstigt das Auftreten einer Arthrose?
Übergewicht, Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko, Fehlstellung der Gelenke, Inaktivität, Entzündungen, Berufe mit schwerer körperlicher Belastung.
.
Durch Einspritzung von Hyaluronsäure in den Gelenkspalt kommt es zu einer Aufbesserung der Gelenkflüssigkeit. Dadurch werden die Schmerzen reduziert und die Beweglichkeit verbessert. Die Behandlung besteht in der Regel aus 5 Injektionen im Abstand von jeweils einer Woche. Die Hyaluronsäure - Behandlung kann die Arthrosebeschwerden für 6 - 12 Monate deutlich verbessern. Falls erforderlich, kann die Behandlung mehrfach wiederholt werden.

sprechzeiten
Mo.- Fr.
Mo, Di, Do, Fr.
09:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 17:00 Uhr
Unfälle durchgehend von 08.00 - 18.00 Uhr
Friedrich - Ebert - Str. 57, 92421 Schwandorf