laserbehandlung
- dornier dioden laser 940 nanometer -

Gefäßerkrankungen: (Besenreiser-Krampfadern, Blutschwamm, Gesichtsäderchen)
Diese kosmetisch störenden Hautveränderungen sind in der Regel medizinisch unbedeutend. Mit dem Diodenlaser steht uns ein völlig neuartiges Lasersystem zur Verfügung, das außergewöhnlich wirksam und schonend arbeitet. Zugleich werden die Nachteile anderer Verfahren, wie beispielsweise die Ausbildung bräunlich - roter bzw. heller Flecke, minimiert.
Die in der oberen Hautschicht liegenden Gefäße werden durch Wärmeentwicklung verschlossen, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Diese selektive Wirkung gelingt dadurch, dass die Gefäße das Laserlicht viel stärker aufnehmen als die darüber liegende Haut. Das Gefäß wird thermisch geschrumpft und verschlossen.

Haarentfernung:
Die Haarentfernung mittels konventioneller Methoden ist zeitaufwendig und kostenintensiv. Demgegenüber zeichnet sich die Haarentfernung mit dem Laser durch einfache Anwendung, hohen Komfort und hohe Wirksamkeit aus.
Die Energie des Laserstrahls wird von der Haut wenig, vom Haarfollikel stark absorbiert. Dabei werden die für das Wachstum verantwortlichen Haarstrukturen zerstört. Diese selektive Wirkung ist bei dunklen Haaren am stärksten. Der Behandlungserfolg hängt vom Stadium des Haarzyklus ab. Je nach Lokalisation muss die Behandlung daher mehrmals im Abstand von 6 - 8 Wochen wiederholt werden, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt wird.

Weichteiltumore, Hautanhangsgebilde (z.B. Warzen):
Die Entfernung durch den Laser verhindert die Neubildung an gleicher Stelle und hinterlässt in der Folge keine Schmerzen.

sprechzeiten
Mo.- Fr.
Mo, Di, Do, Fr.
09:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 17:00 Uhr
Unfälle durchgehend von 08.00 - 18.00 Uhr
Friedrich - Ebert - Str. 57, 92421 Schwandorf